JNSR

Weshalb am Ende der Welt kommen? Für wen?
14. Januar 2002


"JNSR: "Mein Gott, in der heutigen Messe habe ich Deinen Priester sagen gehört, dass Du erst am Ende der Welt wiederkommen würdest. Wenn Du also erst in ein paar Jahrhunderten wiederkommst, um alles zerstört zu sehen, wo bleibt dann Dein Wort?
In Matthäus (24) "Die Ankunft des Menschensohnes wird offenkundig sein":
26 Wenn man euch sagt: "Seht, er ist in der Wüste, geht nicht hin; er ist in den Gemächern, glaubt nicht daran. 27Wie der Blitz tatsächlich im Osten aufflammt und bis zum Westen leuchtet, wo wird es mit der Ankunft des Menschensohnes sein. 28 Da wo das Aas ist, versammeln sich die Geier."


JESUS: Mein Kind, warum gibt man euch in meiner Kirche noch immer diese Nahrung? Der Menschensohn hat in Dozulé gesagt, dass er in Herrlichkeit wiederkomme. Ich habe es Madeleine in meiner Kirche vor ihrem Beichtvater gesagt.
Wäret ihr alle bereit, euren Herrn zu verurteilen, wie er es bereits bei der ersten Ankunft wurde? Heute wird mein Wort noch immer verspottet und entstellt. Ich bin über den Glaubensmangel traurig.
Das Aas sind jene, die mein Wort verleugnen, indem sie es entstellen. Es gibt eine solch grosse Verwirrung, dass es offensichtlich ist, dass die Geier durch das schlechte Wort, das aus dem Mund von all diesem Aas ausgeht, bereits satt und zufrieden sind. Ihre Rede und Informationen sind eine schlechte Nahrung, die nur den Raubvögeln Freude und Befriedigung geben, die darauf warten, sie zu reissen und in die Luft zu schleudern, um meine armen Kinder zu vergiften.
Niemand ist mehr tot als jener, der Mein Wort des Lebens entstellt.
Achtet mein Wort des Lebens.
Lest die Evangelien.
Und siehe, ich komme.

Amen, komm, Herr JESUS.

† †

viel mehr...