Wann wird das sein ?

Wann wird Jesus wiederkommen und sein Reich, um das wir im
Vater Unser beten, aufrichten?

Kann man aus den Worten Jesu Hinweise bekommen?

Apg 1:6 Als sie nun beisammen waren, fragten sie ihn: Herr, stellst du in
dieser Zeit das Reich für Israel wieder her?
1:7 Er sagte zu ihnen: Euch (Aposteln) steht es nicht zu, Zeiten und Fristen zu
erfahren, die der Vater in seiner Macht festgesetzt hat
.
1:8 Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf
euch herabkommen wird; und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem
und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Grenzen der Erde.
2,1-13; 10,39; Mt 28,19; Mk 16,15; Lk 24,47f

In Vers 1,7 wendet sich Jesus den fragenden Aposteln zu, Zeiten und Fristen nicht zu erfahen.
Aber die Menschen werden die Zeichen der Zeit deuten können und durch gewisse Hinweise erkennen können, wann die Zeit reif ist.


In den folgenden Versen geht um Tag und Stunde, die nieman weiß

Mt 24:36 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel
im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

24:37 Denn wie es in den Tagen des Noach war, so wird es bei der Ankunft
des Menschensohnes sein.
Gen 6,11-13; 7,7-23; (37-42) Mk 13,35; Lk 17,26-36

24:38 Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und
heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging,
Gen 7,7

24:39 und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und alle wegraffte, so
wird es auch bei der Ankunft des Menschensohnes sein.


Mt 24:50 dann wird der Herr an einem Tag kommen, an dem der Knecht es nicht
erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt
;
24,42.44


 

Mk 13:32 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel
im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.
13:33 Seht euch also vor, und bleibt wach! Denn ihr wißt nicht, wann die
Zeit da ist.
(33-37) Mt 24,42; 25,13-30; Lk 12,39-46
13:34 Es ist wie mit einem Mann, der sein Haus verließ, um auf Reisen zu
gehen: Er übertrug alle Verantwortung seinen Dienern, jedem eine
bestimmte Aufgabe; dem Türhüter befahl er, wachsam zu sein.
13:35 Seid also wachsam! Denn ihr wißt nicht, wann der Hausherr kommt, ob
am Abend oder um Mitternacht, ob beim Hahnenschrei oder erst am
Morgen.
13:36 Er soll euch, wenn er plötzlich kommt, nicht schlafend antreffen.
13:37 Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Seid wachsam!

 


Hier gibt es aber doch eine Zeitansage!!....nach der großen Not...Große Drangsal



Mk 13:24 Aber in jenen Tagen, nach der großen Not, wird sich die Sonne
verfinstern, und der Mond wird nicht mehr scheinen;
(24f) Jes 13,10; 34,4 G; Joël 2,10; Hag 2,6.21; 2 Petr 3,10;
(24-27) Mt 24,29-31; Lk 21,25-28
13:25 die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels
werden erschüttert werden.
13:26 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf
den Wolken kommen sehen.
Dan 7,13; Mt 26,64; Mk 14,62; Offb 1,7
13:27 Und er wird die Engel aussenden und die von ihm Auserwählten aus
allen vier Windrichtungen zusammenführen, vom Ende der Erde bis zum
Ende des Himmels.
Sach 2,10 G


Vom Kommen des Menschensohnes: 24,29-31

Mt 24:29 Sofort nach den Tagen der großen Not wird sich die Sonne
verfinstern, und der Mond wird nicht mehr scheinen; die Sterne
werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden
erschüttert werden.
Jes 13,10; 34,4 G; Joël 2,10; Hag 2,6.21; 2 Petr 3,10;
(29-31) Mk 13,24-27; Lk 21,25-28
24:30 Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen;
dann werden alle Völker der Erde jammern und klagen, und sie werden
den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken
des Himmels kommen sehen.

Sach 12,10.12; Dan 7,13; Mt 26,64; Mk 14,62; Offb 1,7


Vom Kommen des Menschensohnes: Lk 21,25-28

21:25 Es werden Zeichen sichtbar werden an Sonne, Mond und Sternen, und
auf der Erde werden die Völker bestürzt und ratlos sein über das
Toben und Donnern des Meeres. (Meeresbeben???)

Jes 13,10; 34,4 G; Joël 2,10; (25-28) Mt 24,29-31; Mk 13,24-27
21:26 Die Menschen werden vor Angst vergehen in der Erwartung der Dinge,
die über die Erde kommen; denn die Kräfte des Himmels werden
erschüttert werden.
Hag 2,6.21; 2 Petr 3,10
21:27 Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf
einer Wolke kommen sehen.
Dan 7,13; Mt 26,64; Mk 14,62; Offb 1,7

21:28 Wenn (all) das beginnt, dann richtet euch auf, und erhebt eure
Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

 


Mt 16:1 Da kamen die Pharisäer und Sadduzäer zu Jesus, um ihn auf die Probe
zu stellen. Sie baten ihn: Laß uns ein Zeichen vom Himmel sehen.
12,38f; Lk 11,16.29-32; Joh 6,30; (1-4) Mk 8,11-13
16:2 Er antwortete ihnen:
2b-3: Spätere Textzeugen fügen hier ein: Am Abend sagt ihr: Es
kommt schönes Wetter, denn der Himmel ist rot.
Und am Morgen: Heute gibt es Sturm, denn der Himmel ist rot und
trüb. Das Aussehen des Himmels könnt ihr beurteilen, die Zeichen der
Zeit aber nicht.

Zusammenfassend:
Mit dem Vorwurf an die Pharisäer und Sadduzäer macht Jesus klar, dass wir die Zeichen der Zeit(en) erkennen können, wann Jesus wiederkommen wird.
Das weißt uns aber auch darauf hin, daß der Vers 1,7 in der Apostelgschichte nur den Aposteln gegolten hat und nicht Menschen anderer Zeiten und Generationen.

z.B. 2Thess 2:3 Laßt euch durch niemand und auf keine Weise täuschen! Denn zuerst
muß der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit
erscheinen, der Sohn des Verderbens,

1 Tim 4,1; 1 Joh 2,18; 4,3
2:4 der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt,
so sehr erhebt, daß er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und
sich als Gott ausgibt.

Dan 11,36; Ez 28,2

z.B. ...nach der großen Not......

....aber.........Tag und Stunde aber weiß niemand.

So ist auch die Berechnung einiger Sekten, die öfters Jahr und Monat genannt haben, von vornherein ein Unsinn. Denn Jahr und Monat gehören der Zeitrechnung wie Tag und Stunde,an.


Gibt es noch andere Hinweise?

JNSR - Botschaft vom 6. Oktober 1994 (2. Buch)

Die unbefleckte Jungfrau wird noch immer auf eure Erde kommen (jeden Tag in Medjugorje)bis diese Zeit zu Ende geht. Ihre endgültige Abwesenheit an den gegenwärtigen marianischen Erscheinungsorten wird das Zeichen des Endes der Zeit sein. Kein einziger Seher wird sie dann mehr sehen können.

Dann wird sich Gott vernehmen lassen und seine Stimme wird die Erde erbeben lassen. Wenn sich Gott ankündigt, wird die ganze Erde wie eine Tote in ihrem Leichentuch geworden sein. Nur die Stimme, die auferweckt, wird ihr sagen, wie zu Lazarus:
"Erde steige heraus!"