Die Warnung und die Reinigung sind wie
zwei Zwillingsschwestern, die gleichzeitig
in dieser Zeit geschehen werden. JNSR 12.11.2007 mehr..


Buch der Sprichwörter  10,17 "wer die Warnung mißachtet, geht in die Irre"
Die „Warnung“ wird Gottes Kinder reinigen, in Vorbereitung auf Mein Zweites Kommen.
Die „Warnung“ ist ein Wunder, das von Meinem Vater zugelassen wird, um sicherzustellen, dass so viele Seiner Kinder wie möglich in Mein Neues Königreich eingehen können. Botschaft  637

 Die Warnung (Reinigung)wird  mit dem  Zeichen des Kreuzes am Himmel beginnen!

 

 

 Mt 12 38     Einige Schriftgelehrte und Pharisäer wandten sich an ihn und sagten: "Meister, wir möchten von dir ein Zeichen sehen."

Mt 16 1     Die Pharisäer und Sadduzäer traten an Jesus heran, um ihn auf die Probe zu stellen. Sie baten ihn, ihnen ein Zeichen vom Himmel vorzuführen.

3    Am Morgen: Heute gibt es Regenwetter, denn der Himmel ist rot und trüb<. - Das Aussehen des Himmels versteht ihr zu beurteilen, die Zeichen der Zeit aber nicht?



Mt 24 3     Als er sich dann auf dem Ölberg niedergelassen hatte, traten die Jünger, die mit ihm allein waren, zu ihm und sagten: "Sag uns, wann wird dies geschehen, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und des Weltendes?" *


24     Denn es werden falsche Messias und falsche Propheten (unter "falsche Propheten" sind Menschen zu verstehen, die gegen die Kirche arbeiten z. B. "los von Rom", "Aufruf zum "Ungehorsam" , die Einführung der Bußfeiern als Beichtersatz;  man sagt,alle sind würdig zur Kommunion zu gehen, man muß nicht vorher beichten; selbstgebastelte Gebete, Kanon u.v.a.  bei der Hl. Messe;  nachgeäffte Messen in vielen Wortgottesfeiern. Wortgottesfeiern werden angesetzt, auch wenn ein Priester die Hl.Mess zu  feiern bereit wäre........) auftreten und große Zeichen und Wunder wirken, um - wenn möglich - selbst die Auserwählten irrezuführen. (unter "Auserwählten":  sind Kardinäle, Erzbischöfe, Bischöfe, Priester und Diakone zu verstehen.

>> unter irrezuführen ist zu verstehen, daß sie gegen den Papst, der Lehre der Kirche  entscheiden, meist um  vor der Welt  und den Medien gut dazustehen. Statt Gottesfrucht  haben einige  Medienfurcht . Beten wir für sie!

       
30     Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen





Mt 24, 30     Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen. Da werden alle Stämme der Erde wehklagen. Sie werden den Menschensohn auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit kommen sehen. *
 

Vergleiche  unten im Kasten




105. Zwei Kometen werden kollidieren, Mein Kreuz wird an einem roten Himmel erscheinen,
Sonntag, 5. Juni 2011, 16.30 Uhr

Meine geliebte Tochter, die Zeit ist nahe. Die Warnung ist jetzt nahe. Mit großem Kummer muss Ich euch sagen, dass viele Seelen diese Botschaften über „Die Warnung“ nicht beachten werden. Mein Wort stößt auf taube Ohren. Warum wollen sie nicht hören? Ich gebe ihnen nicht nur Mein großes Geschenk der Barmherzigkeit, wenn Ich Meine Gnaden über die ganze Welt ausschütten werde, sondern versuche auch, sie auf dieses Ereignis vorzubereiten. Viele Millionen Sünder werden jubeln, wenn ihnen Mein großes Erbarmen gezeigt wird. Andere werden keine Chance bekommen, sich rechtzeitig selbst zu retten, weil sie am Schock sterben werden.

Meine Tochter, du musst alles tun, was du tun kannst, um die Welt zu warnen; denn dieses große Ereignis wird jeden erschüttern. Sie werden große Zeichen am Himmel sehen, bevor „Die Warnung“ stattfindet. Sterne werden mit solcher Wirkung kollidieren, dass das Schauspiel, das die Menschen am Himmel einer Katastrophe gleich sehen, sie verwirren wird. Während diese Kometen durchziehen, wird sich ein großer roter Himmel ergeben und das Zeichen Meines Kreuzes wird überall auf der Welt von jedem gesehen werden. Viele werden Angst haben. Aber Ich sage: Jubelt; denn ihr werdet zum ersten Mal in eurem Leben ein wahrhaft Göttliches Zeichen sehen, das eine große Kunde für die Sünder überall darstellt.

Schaut dann Mein Kreuz und ihr werdet wissen, dass Meine große Barmherzigkeit jedem von euch, Meinen kostbaren Kindern, gegeben wird; denn mit der tiefen beständigen Liebe, die Ich für euch hatte, starb Ich bereitwillig auf dem Kreuz, um euch zu retten. Wenn ihr während „Der Warnung“ die Kreuze am Himmel seht, so werdet ihr wissen, dass das ein Zeichen Meiner Liebe zu euch ist.

Betet, Meine geliebten Anhänger, dass eure Brüder und Schwestern jubeln können, wenn auch ihnen der Beweis Meiner Existenz gezeigt wird. Betet, dass sie sich eingestehen, dass das ihre Chance ist, sich in Meinen Augen selbst zu retten, dass dieser große Akt der Barmherzigkeit ihre Seelen retten wird, wenn sie Mir erlauben, ihnen zu helfen.

 


Sinn der Warnung

SanDamiano bereits im Jahr 1966





Mk 13
4     "Sag uns, wann wird dies geschehen, und was ist das Zeichen, daß dies alles sich vollendet?"

22     Denn es werden falsche Messias und falsche Propheten auftreten und Zeichen und Wunder wirken, um, wenn möglich, die Auserwählten irrezuführen.


34     Simeon segnete sie und sagte zu Maria, seiner Mutter: "Siehe, dieser ist bestimmt zum Fall und zur Auferstehung vieler in Israel, zum Zeichen, dem widersprochen wird.

Lk 11
16     Andere stellten ihn auf die Probe und verlangten von ihm ein Zeichen vom Himmel.


Lk 12
56     Ihr Heuchler! Das Aussehen der Erde und des Himmels wißt ihr zu beurteilen. Wie kommt es, daß ihr die Zeichen der Zeit nicht beurteilen könnt?

Lk 21
7     Sie fragten ihn: "Meister, wann wird das geschehen, und was ist das Zeichen dafür, daß es hereinbricht?"

11     Starke Erdbeben wird es geben und in manchen Gegenden Hungersnot und Pest; schreckliche Dinge werden sich ereignen und gewaltige Zeichen am Himmel stehen.

25     Es werden Zeichen sein an Sonne, Mond und Sternen und vor dem Brausen und Branden des Meeres wird ratlose Angst herrschen unter den Völkern der Erde.




Offb 12
1     Und am Himmel erschien ein großes Zeichen: eine Frau, bekleidet mit der Sonne und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen. *

3     Noch ein anderes Zeichen erschien am Himmel: ein großer feuerroter Drache mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und sieben Kronen auf seinen Köpfen. *



Offb 15
1     Ich sah ein anderes Zeichen am Himmel, groß und wunderbar: Sieben Engel mit sieben Plagen, den letzten, weil mit ihnen der Zorn Gottes vollendet ist.



Offb 20
4     Ich sah Throne. Auf ihnen ließen sich die nieder, denen das Gericht übertragen ist. Und ich sah die Seelen derer, die wegen des Zeugnisses für Jesus und um des Wortes Gottes willen enthauptet wurden, die das Tier und sein Bild nicht angebetet und die sein Zeichen an Stirn und Hand nicht getragen hatten. Sie kamen wieder zum Leben und herrschten mit Christus tausend Jahre. *

 

Dazu mehr….

JNSR

http://www.kbwn.de/html/zeichen_am_himmel.html

http://www.adorare.de/kreuz.html



Das  Thema "DieWarnung" ist in der Schrift vorhanden

Neh 9

34 Auch unsere Könige, unsere Fürsten, unsere Priester und unsere Väter haben dein Gesetz nicht gehalten, deiner Gebote und Warnungen, die du ihnen gabst, nicht geachtet.

 

Ijob 33

16_ da öffnet er den Menschen das Ohr und schreckt sie durch seine Warnung,

 

Spr 5

12_ und müßtest gestehen: "Die Zucht habe ich gehaßt! Mein Herz hat die Warnung mißachtet.

 

Spr 10

17_ Wer auf Lügen achtet, wandelt den Weg zum Leben, doch in die Irre geht, wer Warnungen abweist.

 

Weish 16

6_ Nur für kurze Zeit wurden sie zur Warnung in Schrecken versetzt. Ja, sie erhielten ein Rettungszeichen zur Mahnung an die Gebote deines Gesetzes.

 

Weish 19

13_ Doch die Strafen kamen über die Frevler, nicht ohne daß Warnungszeichen durch furchtbare Blitzschläge vorausgegangen waren. Sie litten ja mit Recht für ihre bösen Taten; denn sie hatten einen ganz erbitterten Fremdenhaß ins Werk gesetzt.
 

Ez 5

15_ Du sollst zum Hohn und Spott, zur Warnung und zum Entsetzen unter den Völkern um dich her werden, wenn ich an dir das Gericht vollziehe in Zorn und Grimm und mit harten Züchtigungen, - ich, der Herr, habe gesprochen -

 

Zef 3

2_ Sie hört auf keine Warnung, keine Zucht nimmt sie an. Sie vertraut nicht dem Herrn, naht sich nicht ihrem Gott.

 

1Kor 10

6_ Das ist uns zur Warnung geschehen, damit wir nicht nach dem Bösen begehren, wie jene es begehrt haben.

 

11_ Dies alles, was ihnen widerfuhr, war vorbildlich. Es wurde zur Warnung für uns niedergeschrieben, die wir die Vollendung der Zeiten erleben.

Schrecken (  Die Gottlosen werden erschrecken, wenn die Warnung kommt)

Dtn 4

34_ Oder hat je Gott versucht herabzukommen, um sich ein Volk mitten aus einem anderen Volk heraus zu eigen zu nehmen unter solchen Heimsuchungen, Zeichen und Wundern, durch Krieg und mit starker Hand und hocherhobenem Arm, durch große, schreckenerregende Tage, wie dies alles der Herr, euer Gott, in Ägypten vor euren Augen an euch getan hat?

 


Ijob 15

24_ Ihn schrecken, ihn packen Angst und Bedrängnis wie ein König, der bereit ist zum Kampf,

 

 

Jes 2

19_ Man wird sich verkriechen in Felsenhöhlen, in die Klüfte der Erde, vor dem Schreckensanblick des Herrn, vor seiner erhabenen Hoheit, wenn er aufsteht, die Erde zu schrecken.


21_ und sich verkriechen in Felsenspalten und Bergesklüften vor dem Schreckensanblick des Herrn, vor seiner erhabenen Hoheit, wenn er aufsteht, die Erde zu schrecken.

 

Jer 1

17_ Du aber gürte die Hüften! Auf, verkünde ihnen alles, was ich dir auftrage. Erschrick nicht vor ihnen, sonst will ich dich schrecken durch sie. *

 

Zef 1

17_ Da will ich die Menschen schrecken, daß sie tappen wie Blinde, weil sie gesündigt gegen den Herrn. Ihr Blut wird verschüttet wie Staub, ihre Leiber wie Dünger.

 

Furcht packt die Erde

Psalm 76

5 Du bist furchtbar und herrlich, /

mehr als die ewigen Berge.

6 Ausgeplündert sind die tapferen Streiter, /

sie sinken hin in den Schlaf; /

allen Helden versagen die Hände.

7 Wenn du drohst, Gott Jakobs, /

erstarren Rosse und Wagen.

8 Furchtbar bist du. Wer kann bestehen vor dir, /

vor der Gewalt deines Zornes?

9 Vom Himmel her machst du das Urteil bekannt; /

Furcht packt die Erde, und sie verstummt,

10 wenn Gott sich erhebt zum Gericht, /

um allen Gebeugten auf der Erde zu helfen. 

11 Denn auch der Mensch voll Trotz muss dich preisen /

und der Rest der Völker dich feiern.

12 Legt Gelübde ab und erfüllt sie dem Herrn, eurem Gott! /

Ihr alle ringsum, bringt Gaben ihm, den ihr fürchtet.

13 Er nimmt den Fürsten den Mut; /

Furcht erregend ist er für die Könige der Erde.



Antwortpsalm Montag 2. Osterwoche

Ps 2, 1-3.4-6.7-9 (R: vgl. 12d)

          R Selig die Menschen, die auf dich vertrauen, o Herr. -R

(GL 529,8)

             Oder:
          R Halleluja. -R
1        Was toben die Völker,

VIII. Ton

          Warum machen die Nationen vergebliche Pläne?

2        Die Könige der Erde stehen auf,

          die Großen haben sich verbündet

          gegen den Herrn und seinen Gesalbten.

3        Lasst uns ihre Fesseln zerreißen

          und von uns werfen ihre Stricke!  - (R)

4        Doch er, der im Himmel thront, lacht,

          der Herr verspottet sie.

5        Dann aber spricht er zu ihnen im Zorn,

          in seinem Grimm wird er sie schrecken:

6        Ich selber habe meinen König eingesetzt

          auf Zion, meinem heiligen Berg. - (R)

7        Den Beschluss des Herrn will ich kundtun.

          Er sprach zu mir: Mein Sohn bist du.

          Heute habe ich dich gezeugt.

8        Fordere von mir, und ich gebe dir Völker zum Erbe,

          die Enden der Erde zum Eigentum.

9        Du wirst sie zerschlagen mit eiserner Keule,

          wie Krüge aus Ton sie zertrümmern. - (R)



Startseite > index