WARNUNG ist die Schwester der REINIGUNG

Warnung ist die  Erleuchtung des Gewisses

Die Warnung und die Reinigung sind wie zwei Zwillingsschwestern, die gleichzeitig in dieser Zeit geschehen werden. JNSR 12. 11.2007

Man muss  folgendes überlegen:

Wenn die Warnung nicht echt ist und ich sie wirklich  nicht echt halte, verliere ich nichts.

Wenn die Warnung nicht echt ist, aber ich sie als echt und richtig halte, verliere ich ebenfalls nichts.

Wenn die  Warnung  echt ist und ich sie als unecht halte, dann verliere ich alles.


                                                Wenn die   Warnung echt ist und ich sie als wahr und echt halte, gewinne ich alles.



Der beste Beweis, dass die "Botschaften der Warnung" wahr und echt sind ist der Vergleich mit denen, die sie bekämpfen:

Buch der Sprichwörter 10.17 ...."wer  (die) Warnung ablehnt, geht in die Irre"

Der Teufel wird euch — durch seine falschen Propheten — niemals sagen, dass ihr zum Heiligen Geist beten sollt oder das Sakrament der Heiligen Eucharistie empfangen sollt

Die Gegner der Warhheiten sind die falschen Propheten von denen die Hl.Schrift oftmals warnt.
Mk 13 22     Denn es werden falsche Messias und falschen Propheten auftreten und Zeichen und Wunder wirken, um, wenn möglich, die Auserwählten irrezuführen.
Die wahren Botschaften greifen nie ihre  Gegner an, sondern rufen auf zur ihrer Bekehrung; für sie zu beten, daß auch sie gerettet werden.
Immer heißt es: Betet, betet! Das ist ein echtes  Kennzeichen, dass die Botshaften vom Himmel kommen.
 Gegner der wahren Botschaften werden nicht müde, über diese Botschaften loszuziehen,  zu beschimpfen, als blöd und dumm hinzustellen. Sie verkünden niemals ein Gebet!

 Zweifel bringt  nur Schaden.

Die erste Sünde (Ursünde) von Adam und Eva wurde durch Zweifel verursacht.

1     Die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte.
Sie sagte zur Frau: "Hat Gott wirklich gesagt: Ihr dürft von keinem Baum des Gartens essen?"
(Und schon zweifelten die ersten Menschen an den Worten  Gottes)

2     Die Frau antwortete der Schlange: "Von den Früchten der Bäume des Gartens dürfen wir essen.
3     Doch von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt:

Davon dürft ihr nicht essen, ja, sie nicht einmal anrühren, sonst müßt ihr sterben."
4     Die Schlange erwiderte der Frau: "Keineswegs werdet ihr sterben!
(Sofort glaubten sie dem Teufel mehr als Gott  und die Ursünde war geschehen)

So ist es besser, die Warnung als echt zuhalten !

Verheerend ist es , die Warnung als unecht zu halten und sie ist doch echt !!
 

Mehr glauben ist besser als zu wenig glauben!!!


Sinn der Warnung

Bei JNSR wurde bereits 2007 auf Mary(Seherin der Warnung) hingewiesen



Buch der Sprichwörter 10.17 ...."wer (die) Warnung ablehnt, geht in die Irre"



Meine innig geliebte Tochter, die Zeit schreitet schnell voran und
die „Warnung“ wird Vorbote für die Vorbereitung Meines Zweiten Kommens sein
Montag, 9. Januar 2012