Von: DI. DR. theol. Herbert MADINGER

Die wunderbare Zukunft der Kirche


Freund, hab Mut! Denn die dunkle Passionszeit der Kirche wird bald zu Ende sein. Dann aber kommt die Auferstehung der Christenheit, die Auferstehung der Völker und Nationen, die Auferstehung der Familien und der Herzen; die Auferstehung der weltweiten Liebe und des Friedens auf Erden!
Das Licht Gottes wird über die ganze Erde kommen, denn Jesus ist das "wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet"1! Dieses Licht des Glaubens wird jedes Menschenherz erleuchten. Alle Menschen werden in diesem Licht des Glaubens leben und Gott erkennen, der unser Erlöser ist! Sie werden Ihn im Herzen tragen. Das wird die Auferstehung der Kirche sein! Es wird eine neue Welt sein, eine neue Erde, ein völlig neuer Friede, der seine Quellen in Gott haben wird. Er selber wird in den Menschenherzen der Friede sein, so wie Er gesagt hat: "Ihr seid in mir und ich bin in euch."2 Es werden neue Menschen sein und ein neuer Geist, der ausgegossen wird in unsere Herzen: "Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist."3
In jener Zeit werden sich alle Verheißungen erfüllen, die wir in der Bibel lesen: Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen! Man zieht nicht mehr das Schwert, Volk gegen Volk, und übt nicht mehr für den Krieg. Haus Gottes, kommt, im Licht des Herrn wollen wir gehen!4


Dieses Messianische Reich ist uns an unzähligen Stellen im Alten und Neuen Testament vorausgesagt. Wenn wir daran zweifeln, verwerfen wir die ganze Verkündigung Christi! Er hat uns nicht den Untergang vorausgesagt, sondern die Auferstehung! Die Herrlichkeit, durch die wir Anteil haben dürfen an Seiner eigenen Auferstehung am Ostermorgen. Denn die ganze Kirche ist dazu bestimmt, daß wir Anteil empfangen am ganzen Leben Christi. Wir Christen haben Anteil am Kreuz Christi, so wie es uns Jesus aufgetragen hat: "Wer mein Jünger sein will, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach."5 Aber wir Christen haben noch viel mehr auch Anteil an der Auferstehung Christi und an Seiner Herrlichkeit: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt."6


Alle Jünger Christi werden ebenso auferstehen wie Jesus. Er ist 40 Tage lang nach Seiner Auferstehung den Jüngern erschienen! "Jesus Christus hat nach seinem Leiden durch viele Beweise gezeigt, daß er lebt. 40 Tage hindurch ist er den Aposteln erschienen und hat vom Reich Gottes gesprochen."7 Er ist nicht nur den Aposteln erschienen, sondern unzähligen Jüngern: "Er erschien mehr als 500 Brüdern zugleich. Die meisten von ihnen sind noch am Leben, einige sind entschlafen."8 Als letztem von allen ist Jesus dem Apostel Paulus erschienen, der Ihn vorher verfolgt hat und die Christen gefangennehmen wollte. Aber durch die Erscheinungen des Auferstandenen wurde Paulus völlig bekehrt, völlig verwandelt. Er wurde der Apostel für die Heidenvölker!9

Freund, diese 40 Tage des Auferstandenen waren Wunder der Liebe! Der auferstandene Jesus hat Sich Seinen Aposteln geoffenbart, die aus Furcht vor den Juden die Türen fest verschlossen hatten. Da trat Jesus in ihre Mitte und sagte zu ihnen: "Friede sei mit euch! Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seitenwunde. Dann hauchte Jesus die Apostel an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist!"10 Auf ähnliche Weise erschien Er der Maria Magdalena, dem Apostel Thomas, der zuerst gezweifelt hatte, dann aber den Auferstandenen berühren durfte. Da kniete Thomas nieder und sprach vor Erschütterung die Worte: "Mein Herr und mein Gott!"11 Da sagte Jesus zu ihm: "Selig sind alle, die nicht sehen und dennoch glauben!"12


Freund, hab Mut! Denn die Kirche ist der "Leib Christi"13 und erlebt das ganze Leben des Herrn noch einmal, Sein Leiden und Seine Kreuzigung, Seine Auferstehung und die 40 Tage des Auferstandenen! Hab Mut und fürchte Dich nicht! Denn die gegenwärtigen Drangsale der Kirche sind eine Teilnahme am Kreuzweg Christi, der heute von Seinem eigenen Volk verspottet und geschlagen wird, zum Tod verurteilt wird und Seinen Kreuzweg geht. Aber am dritten Tag wird Er auferstehen! So wie Jesus vom Tod auferstanden ist, so wird auch die Kirche auferstehen und am Leben des Auferstandenen Anteil gewinnen. Das wird dann jenes Messianische Reich sein, in dem Gott selber gegenwärtig ist.
Diese Nähe des Herrn und dieses Himmelreich auf Erden wird jeder von uns erleben, jeder Mensch in allen Völkern. Gott wohnt dann mitten unter uns! Es wird die Auferstehung der Kirche sein, die Erfüllung mit dem Heiligen Geist. Die Ewigkeit des Himmels wird in den Herzen aller Menschen sein, und die Wunder Gottes werden überall und jederzeit sichtbar und spürbar werden: Gott ist da! Der Erlöser wohnt mitten unter uns! Und jeder von uns wird ebenso erschüttert bekennen wie der Apostel Thomas: "Mein Herr und mein Gott!" Jesus Christus wird Sich jedem Menschen offenbaren, so wie Er uns das vorausgesagt hat: "Er liebt uns! Jedes Auge wird ihn sehen! Auch alle, die ihn durchbohrt haben."14 Dann werden sich alle Völker bekehren und in Liebe an Jesus Christus glauben, detßir uns Sein Leben hingegeben hat, damit keiner verlorengeht.


Warum ich an all das glaube? Weil ich an den Sinn und Segen der Schöpfung glaube, die von Gott, der die Liebe ist, geschaffen worden ist. Aber die vielen Weltreligionen, die heute in den Großstädten der Erde wie in einem großen "Babylon" nebeneinander wohnen und einander nicht verstehen, werden nur durch diese Erscheinungen des Auferstandenen Jesus Christus geeint werden können! Der Auferstandene wird Sich in jener Zeit allen Menschen offenbaren. "Jedes Auge wird ihn sehen."14 Und jeder Mensch wird Seine Liebe erfahren: "Er liebt uns!"14 Es wird eine Zeit sein, in der der Auferstandene Sich allen Völkern offenbart. "Dann wird es nur eine Herde geben und einen Hirten."15 Dann wird der Glaube wieder das Leben prägen. Die Seligkeit Gottes wird in den Herzen wohnen.


Schriftstellen: (1) Johl, 9 (2) Joh 14, 20 (3) Rom 5, 5
(4) Jes 2, 4 (5) Mt 16, 24
(6) Johl l, 25 (7)Apgl,3 (8) l Kor 15, 6 (9) l Kor 15, 8 (10)Joh20,19
(11) Joh 20, 28 (12) Joh 20, 29 (13) Rom 12, 5; Eph l, 23
(14) Offb l, 5-7
(15) Joh 10, 16

zurück