Reinigung der Erde

Die Läuterung des geheiligten Restes: 13,7-9

13:7 Schwert, erheb dich gegen meinen Hirten, gegen den Mann meines
Vertrauens - Spruch des Herrn der Heere. Schlag den Hirten, dann
werden sich die Schafe zerstreuen. Ich richte meine Hand gegen die
Kleinen.
Mt 26,31
13:8 Im ganzen Land - Spruch des Herrn - werden zwei Drittel vernichtet,
sie werden umkommen, nur der dritte Teil wird übrigbleiben.

13:9 Dieses Drittel will ich ins Feuer werfen, um es zu läutern, wie man
Silber läutert, um es zu prüfen, wie man Gold prüft. Sie werden
meinen Namen anrufen, und ich werde sie erhören. Ja, ich werde
sagen: Es ist mein Volk. Und das Volk wird sagen: Jahwe ist mein
Gott.

Buch: Sacharja
2:14 Juble und freue dich, Tochter Zion; denn siehe, ich komme und wohne
in deiner Mitte - Spruch des Herrn.

2:15 An jenem Tag werden sich viele Völker dem Herrn anschließen, und sie
werden mein Volk sein, und ich werde in deiner Mitte wohnen
. Dann
wirst du erkennen, daß der Herr der Heere mich zu dir gesandt hat.
2:16 Der Herr aber wird Juda in Besitz nehmen; es wird sein Anteil im
Heiligen Land sein. Und er wird Jerusalem wieder auserwählen.
1,17
2:17 Alle Welt schweige in der Gegenwart des Herrn. Denn er tritt hervor
aus seiner heiligen Wohnung.


12:9 An jenem Tag werde ich danach trachten, alle Völker zu vernichten,
die gegen Jerusalem anrücken.
12:10 Doch über das Haus David und über die Einwohner Jerusalems werde ichden Geist des Mitleids und des Gebets ausgießen. Und sie werden auf
den blicken, den sie durchbohrt haben. Sie werden um ihn klagen, wie
man um den einzigen Sohn klagt; sie werden bitter um ihn weinen, wie
man um den Erstgeborenen weint.
Ez 36,25-27; Joël 3,1; Joh 19,37; Offb 1,7

12:11 An jenem Tag wird die Totenklage in Jerusalem so laut sein wie die
Klage um Hadad-Rimmon in der Ebene von Megiddo.
2 Kön 5,18

12:12 Das Land wird trauern, jede Sippe für sich: die Sippe des Hauses
David für sich und ihre Frauen für sich; die Sippe des Hauses Natan
für sich und ihre Frauen für sich;
13:1 An jenem Tag wird für das Haus David und für die Einwohner
Jerusalems eine Quelle fließen zur Reinigung von Sünde und
Unreinheit.

Die Vernichtung der Götter und der falschen Propheten: 13,2-6
13:2 An jenem Tag - Spruch des Herrn der Heere - werde ich die Namen der Götzenbilder im Land ausrotten, so daß man sich nicht mehr an sie
erinnert. Auch die Propheten und den Geist der Unreinheit werde ich
aus dem Land vertreiben.
Mi 5,12; Jer 14,15

13:3 Wenn dann noch einer als Prophet auftritt, so werden sein Vater und
seine Mutter, die ihn hervorgebracht haben, zu ihm sagen: Du sollst
nicht am Leben bleiben; denn du hast im Namen des Herrn Falsches
gesagt. Sein Vater und seine Mutter, die ihn hervorgebracht haben,
werden ihn durchbohren, weil er als Prophet auftrat.
Dtn 13,6

13:4 An jenem Tag wird jeder Prophet sich wegen der Visionen schämen, die
er verkündet hat. Um sich zu verleugnen, wird er seinen härenen
Mantel nicht anziehen.

13:5 Er wird sagen: Ich bin kein Prophet, ich bin nur ein Mann, der
seinen Acker bebaut; schon von Jugend an besitze ich Ackerland.
Am 7,14

13:6 Wenn man dann zu ihm sagt: Was sind denn das für Wunden auf deiner
Brust?, wird er antworten: Ich wurde im Haus meiner Freunde
verwundet.

Aus dem Buch Jesaja. ;. 24,1*18
Ankündiguiig des Weltgerichts
Seht her!
Der Herr verheert und verwüstet die Erde;
er verändert ihr Gesicht und zerstreut ihre"Bewohner.
Dann geht es dem Laien wie dem, Priester; dem Knecht wie dem Herrn, der Magd wie der Herrin, dem Käufer wie dem Verkäufer,dem Gläubiger wie dem Schuldner,
dem, der ausleiht, wie dem, der leiht. Verheert wird die Eide, verheert, geplündert wird sie, geplündert.
Ja, der Herr hat es gesagt. '' Die Erde welkt, sie verwelkt, die Welt zerfällt, sie verwelkt, Himmel und Erde zerfallen.
Die Erde ist entweiht durch ihre Bewohner; denn sie haben die Weisungen übertreten,die Gesetze verletzt,den ewigen Bund gebrochen.
Darum wird ein Fluch die Erde zerfressen;ihre Bewohner haben sich schuldig gemacht.
Darum schwinden die Bewohnender Erde dahin,nur wenige Menschen werden übriggelassen.
Der W/ein ist dahin, die Rebe verwelkt; .alle, die einst so heiter waren,seufzen und stöhnen.
Verstummt ist der fröhliche Klang der Trommeln, der Lärm der Übermütigen ist zu Ende,
verstummt ist der fröhliche Klang der Zither.
Man trinkt keinen Wein mehr bei frohem Gesang,das Bier der Zecher ist bitter geworden.
Die öde Stadt liegt in Trümmern, alle Häuser sind für den Zutritt verschlossen.
Auf den Gassen jammern die Leute:Es gibt keinen Wein mehr lJede Freude ist verschwunden,aller Jubel hat die Erde verlassen.
Von der Stadt blieben nur noch Ruinen,
auch das Tor wurde zertrümmert.
Dann ist es unter den Völkern auf der Erde,wie wenn man Oliven abschlägt,wie bei der Nachlese,
wenn die Ernte vorbei ist.Sie beginnen zu jubeln,sie preisen die Größe des Herrn.
Jauchzt, ihr im Westen,ehrt den Herrn, ihr im Osten!
Und ihr auf den Inseln im Meer,preist den Namen des Herrn, des Gottes Israels!
Von den äußersten Enden der Erdehören wir Lieder:
Preis dem Gerechten Ich aber sage:
Weh mir! Elend; Elend kommt über mich.

Lesen Sie die Botschaften von DOZULE dort finden Sie vieles........


Vassula

DIE LÄUTERUNG
15.9.1991

Stütze dich auf Mich, Gesegnete Meiner Seele. Ich gebe dir Meinen Frieden. Schreibe:

O Jerusalem! 1 Wende deine Augen gen Osten und gen Westen; wende deine Augen nach Norden und nach Süden - und Ich bin da! Wahrlich, Ich sage dir: Noch einmal wird Mein Geist auf euch ausgegossen und Mein Bild über das Antlitz der Welt gebreitet werden. Was Ich geplant habe, wird geschehen, und was Ich dir gesagt habe, wird in Erfüllung gehen. Komm nahe zu Mir und hör aufmerksam zu: Heute komme Ich mit dem Banner des Friedens den ganzen Weg bis an deine Türschwelle. Ich komme, um dich, Jerusalem, zu retten. Auf dem Banner steht geschrieben: Der Getreue und Wahrhaftige, König der Könige und Herr der Herren! 2

Werde Ich von dir, Jerusalem, hören: "Mein König, Du bist der, den ich anbeten will", oder wirst du dir weiterhin nicht bewußt sein, wer es ist, der dir Seinen Frieden anbietet? ... Nun? - Wirst du in diesen letzten Tagen vor dem Tag der Vergeltung Meinen Heiligen Geist anerkennen, der in all Seiner Herrlichkeit von oben hinabstieg, um bei dir Wohnung zu nehmen? Während deiner ganzen Lebenszeit hast du, o Generation, Mein Gesetz mißachtet und dich widerspenstig abgewandt. Wirst du jemals auf die Begegnung mit Mir, deinem Gott, vorbereitet sein? Ich werde bald schon durch deine Stadt ziehen 3 . Und das wird früher sein, als du denkst! Dies hier sind Meine letzten Warnungen. Ich sage dir allen Ernstes:

Wach auf aus deinem tiefen Schlaf!
Du rennst in dein Verderben.
Schüttle ab den Staub, der dich bedeckt,
und erhebe dich von den Toten.
Das Ende der Zeiten 4 ist näher als du denkst!


1. Bald, sehr bald werde Ich ganz unerwartet Mein Heiligtum im Himmel auftun, und dort werden eure Augen, vom Schleier befreit, so etwas wie eine Geheimoffenbarung schauen: Myriaden von Engeln, Thronen und Mächten, Herrschaften und Gewalten, alle niedergeworfen um dieBundeslade.

Sodann wird ein Hauch über euer Angesicht gleiten, und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Lichtblitze werden von Donnerstößen begleitet sein. Plötzlich wird über euch "eine Zeit großer Not kommen, wie noch keine da war, seit es Völker gibt" 5 . Denn Ich werde es zulassen, daß eure Seele alle Ereignisse eurer Lebenszeit wahrnimmt. Diese werde Ich eines nach dem anderen offenkundig machen. Zum großen Entsetzen eurer Seelen werdet ihr erkennen, wieviel unschuldiges Blut von Opferseelen vergossen wurde, verursacht durch eure Sünden. Ich werde sodann eure Seelen erkennen lassen, dass ihr Meinem Gesetz nie gefolgt seid. Wie eine Schriftrolle, die aufgerollt wird, will Ich die Bundeslade öffnen und euch eure Gesetzlosigkeit zum Bewußtsein bringen.

2. Solltet ihr dann noch aufrecht auf euren Füßen stehen, werden die Augen eurer Seelen ein hellstrahlendes Licht erblicken gleich dem Glitzern vieler kostbarer Steine, gleich dem Funkeln kristallklarer Diamanten. Ein Licht, so rein und so strahlend hell, daß ihr die zahllosen Engel, die ehrfürchtig schweigend dabeistehen, nur schemenhaft erkennen könnt. Dieses Licht wird sie wie ein silbriger Goldstaub umhüllen, so daß eure Seelen nur ihre Gestalt, nicht ihr Gesicht erkennen werden. Dann werden die Seelen inmitten dieses strahlend hellen Lichtes erschauen, was sie einst im allerersten Augenblick eurer Erschaffung in einem Sekundenbruchteil gesehen hatten ...


Ihr werdet Ihn schauen können:
Ihn, der euch zuallererst in Seinen Händen hielt;
dessen Augen euch als erste ansahen.
Ihr werdet schauen: die Hände dessen,
der euch formte und euch segnete ...
Ihr werdet schauen:
den zärtlichsten Vater, euren Schöpfer,
ganz in überwältigender Herrlichkeit;
der da ist der Erste und der Letzte;
Ihn, der ist, der war und der kommen wird;
den Allmächtigen, das Alpha und das Omega -
den Herrscher!


Eure Augen, sie werden euch beim Erwachen entschwinden und erstarrt in die Meinen schauen, die wie zwei Feuerflammen sein werden 6 . Euer Herz schaut dann zurück auf eure Sünden und wird von Bedauern ergriffen sein. Ihr werdet in großer Betrübnis und Pein ob eurer Gesetzesübertretungen leiden, werdet erkennen, wie ihr beständig Meinen heiligen Namen mißbraucht und Mich zurückgestoßen hattet, Mich, euren Vater ... Von panischer Angst erfüllt, werdet ihr zittern und zagen, wenn ihr euch als verwesenden Leichnam sehen werdet, zerstört von Wurm und Geier.

3. Und wenn euch eure Beine noch weiter zu tragen vermögen, werde Ich euch zeigen, was eure Seelen, Mein Tempel und Meine Wohnstatt, all die Jahre eures Lebens in sich hegten und pflegten. Statt Meines immerwährenden Opfers, werdet ihr zu eurem grossen Bedauern sehen, daß ihr im tiefsten Grunde eurer Seelen die Schlange genährt und diesen verheerenden Greuel aufgerichtet habt, von dem der Prophet Daniel sprach:


Die Gotteslästerung


Es ist die Gotteslästerung, die alle eure himmlischen Bande, die euch mit Mir verbanden, durchtrennt und einen Abgrund zwischen euch und Mir, eurem Gott, geschaffen hat. - Wenn jener Tag hereinbricht, wird es euch wie Schuppen von den Augen fallen, so daß ihr erkennen könnt, wie nackt ihr seid, und wie ihr innerlich ein Land der Dürre seid ... Unglückliche Geschöpfe, eure Rebellion und die Ablehnung der Allerheiligsten Dreifaltigkeit hat euch zu Abtrünnigen und Verfolgern Meines Wortes gemacht. - Euer Klagen und Jammern wird dann nur von euch allein gehört werden. Ich sage euch: Ihr werdet trauern und weinen, doch euer Wehklagen wird nur von euren eigenen Ohren gehört werden. Mir bleibt nur zu richten, wie Ich geheißen bin zu richten, und Mein Urteil wird gerecht sein.

Wie es zu Noahs Zeiten war, so wird es sein, wenn Ich die Himmel auftun und euch die Bundeslade zeigen werde. "Wie die Menschen in den Tagen vor der Flut aßen und tranken und heirateten bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging, und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und alle wegraffte" 7 - so wird es auch an diesem Tag sein. Und Ich sage euch: Wenn diese Zeit nicht verkürzt würde durch die Fürbitte eurer heiligen Mutter, der Märtyrerheiligen und ihres auf Erden vergossenen Blutes - vom gerechten Abel bis zum Blut all Meiner Propheten -, nicht einer von euch würde überleben können!

Ich, euer Gott, sende einen Engel nach dem anderen, um euch wissen zu lassen, daß die Zeit Meines Erbarmens abläuft und Meine Herrschaft auf Erden nahe bevorsteht. Ich sende Meine Engel, um von Meiner Liebe Zeugnis zu geben "allen Bewohnern der Erde, jedweder Nation, Rasse, Sprache und Volkszugehörigkeit" 8 . Ich sende sie aus als Apostel der letzten Tage, um anzukündigen, daß die Herrschaft auf Erden wie das Himmelreich sein wird und daß Mein Geist für immer und ewig mitten unter euch regieren wird 9 . Ich sende Meine Diener, die Propheten aus, um in diese Wildnis hinauszurufen, daß ihr


Mich fürchten und Mich preisen sollet,
weil die Zeit gekommen ist, daß Ich zu Gericht sitze!


Mein Königreich wird unvermutet über euch hereinbrechen. - Deshalb braucht ihr Standfestigkeit und Glauben bis zum Ende.

Mein Kind, bete für den Sünder, der seinen Verfall nicht gewahrt. Bete und bitte den Vater, die Verbrechen zu vergeben, welche die Welt unaufhörlich begeht. Bete für die Bekehrung der Seelen, bete um Frieden!

--------------------------------------------------------------------------------
1Gemeint ist: O Menschengeschlecht!
2vgl. Offb 19, 11 und 16
3gemeint ist, durch uns: Wir sind diese Stadt
4nicht das Ende der Welt, sondern das Ende einer Epoche ist gemeint
5Dan 12, 1
6vgl. Offb 19, 12
7Mt 24, 38-39
8Offb 14, 6
9vgl. Offb 11, 15
10vgl. Offb 14, 7


aus: Francoise Band 6

Sonntag, den 9. Juli 2000 - Nr. 6-69

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.
Höre, kleines Kind, das Ich so innig liebe...
Meine Zeit ist da: Die Zeit Meines Kommens in Herrlichkeit, die Zeit der Erneuerung der Erde. In den Leiden, die die Menschheit noch durchmacht, arbeite Ich, um das Heil zu bringen.
Nur Mut, kleine Kinder, denn Ich komme. Die Stunde der schrecklichen Niederlage Satans hat geläutet. Eine schwierige Stunde, weil Ich das Böse vertreiben muss. Doch eine wunderbare Stunde, weil Ich zu euch zurückkehre.
Der Feind wird nicht den Platz des Petrus einnehmen ...
Françoise, bereite dich auf diese Stunde vor, die bald auf die Menschheit herabkommt. Bereite dich durch die tiefe Vereinigung mit Meinem Heiligsten Herzen vor, damit Ich in dem Maß durch dich wirken kann, wie Ich es will.
Du wirst viel in Meinem Dienst unterwegs sein müssen, aber ihr werdet außer euch sein vor Freude.
Singe für Mich, kleine Seele. Denn die Kinder haben den Auftrag, ihre Liebe zu Mir zu besingen, damit Ich Mich ausruhen kann.
Sei eine kleine, verliebte, fröhliche Blume, die Ich "ohne Maß" einsetzen werde, um ihre Brüder in ihrem Schmerz zu trösten.
Wo immer du hinkommst sollst du die Wunden besänftigen, die von der Reinigung hinterlassen wurden.
Ich segne dich.
Jesus Christus


Dienstag, den 11. Juli 2000 - Nr. 6-70

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.
Wenn du in den bald eintretenden Tagen der Reinigung Seelen siehst, die von ihrer Sünde gequält werden, so wundere dich nicht: Das muss so sein, damit sie gerettet werden.
Wenn du (einige) Seelen siehst, die vom Grauen gepackt werden, so mach dir keine Sorgen: Sie haben sich derart für das Böse entschieden, dass sie keine Luft mehr bekommen.
Wenn du andere siehst, die vom Leiden niedergedrückt werden, so darfst du nicht ins Wanken geraten: Die Reinigung dient eurem Heil.
Denn die Welt kann sich erst wieder erheben, wenn das Feuer über diese Erde gegangen ist.
Da du aber auf deinen Beinen stehen wirst, sollst du deinen Brüdern dann sagen, das Ich noch bereit bin zu vergeben. Doch wer Mich ablehnt soll von dieser Erde verschwinden, denn jetzt ist das Ende dieser Zeit gekommen .
Eile überall hin, wo Ich dich rufe. Gib offen Zeugnis vor allen, wenn Ich es dir sage. Sei dein Leben lang in Meinem Dienst.
Ich segne dich.
Jesus Christus