Das Gottesvolk in der Endzeit aus dem Buch Daniel 12 ff

Die Auferstehung und die Vergeltung

1     In jener Zeit wird sich Michael, der große Engelfürst, der die Söhne deines Volkes beschützt, erheben. Es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie nie gewesen, seitdem es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Dein Volk aber wird in jener Zeit gerettet werden, alle, die man im Buch aufgezeichnet findet.
2     Viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen, die einen zu ewigem Leben, die anderen zu Schmach und ewiger Schande.
3     Die Frommen werden in alle Ewigkeit leuchten wie der strahlende Himmel und die, die viele zur Gerechtigkeit angeleitet haben, wie die Sterne.

4     Du aber, Daniel, verschließe diese Offenbarungen. Versiegele das Buch bis zur Endzeit! Viele werden es durchforschen, und die Erkenntnis wird groß sein.          
>Dies alles wird sich erfüllen...<  
*Siehe weiter...

5     Da sah ich, Daniel, plötzlich zwei andere Engel dastehen, der eine diesseits, der andere jenseits des Flusses.
6     Einer fragte einen Mann, der, in Linnen gekleidet, über dem Wasser des Stromes stand: >Wann kommt das Ende dieser wunderbaren Dinge?<
7     Ich hörte, wie der Mann, der, in Linnen gekleidet, über dem Wasser des Stromes stand, die rechte und die linke Hand zum Himmel erhebend beim ewig Lebenden schwur: >Nach einer Zeit, zwei Zeiten und einer halben Zeit, (3 1/2  Jahre) sobald die Vernichtung der Macht des heiligen Volkes ihr Ende erreicht hat, wird sich all dies erfüllen.<

8     Ich hörte dies, verstand es aber nicht. Darum fragte ich: >Mein Herr, was bedeutet das letzte von diesen Dingen?< *

9     Er antwortete: >Geh, Daniel; denn bis zur Endzeit bleiben die Worte verschlossen und versiegelt. *

10     Viele werden geläutert, gereinigt und geprüft werden. Die Gottlosen werden gottlos handeln. Die Gottlosen werden es alle nicht verstehen. Die Frommen aber werden es erkennen.

11     Von der Zeit an, wo das tägliche Opfer abgeschafft wird und man das verunehrende Greuelbild aufstellt, sind es 1.290 Tage. *
12     Wohl dem, der ausharrt und 1.335 Tage erreicht!
13     Du aber, geh hin, dem Ende entgegen! Du darfst nun ruhen. Am Ende der Tage wirst du zu deinem Los auferstehen.<" *

 
Dasselbe in der Einheitsübersetzung:
Endzeit  aus dem Buch Daniel 12 ff

Dan 12,1 In jener Zeit tritt Michael auf, der große Engelfürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Dann kommt eine Zeit der Not, wie noch keine da war, seit es Völker gibt, bis zu jener Zeit. Doch dein Volk wird in jener Zeit gerettet, jeder, der im Buch verzeichnet ist.      

Dan 12,2              Von denen, die im Land des Staubes schlafen, werden viele erwachen, die einen zum ewigen Leben, die anderen zur   Schmach, zu ewigem Abscheu.     

Dan 12,3              Die Verständigen werden strahlen, wie der Himmel strahlt; und die Männer, die viele zum rechten Tun geführt haben, werden immer und ewig wie die Sterne leuchten.        

Dan 12,4              Du, Daniel, halte diese Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden nachforschen und die Erkenntnis wird groß sein.           

Dan 12,5              Als ich, Daniel, aufblickte, standen noch zwei andere Männer da, der eine diesseits des Flussufers, der andere jenseits.             

Dan 12,6              Einer fragte den Mann, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand: Wie lange dauert es noch bis zum Ende der unbegreiflichen Geschehnisse?         

Dan 12,7              Darauf hörte ich die Stimme des Mannes, der in Leinen gekleidet war und über dem Wasser des Flusses stand; er erhob seine rechte und seine linke Hand zum Himmel, schwor bei dem, der ewig lebt, und sagte: Es dauert noch eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit. Wenn der am Ende ist, der die Macht des heiligen Volkes zerschlägt, dann wird sich das alles vollenden.             

Dan 12,8              Ich hörte es, verstand es aber nicht. Darum fragte ich: Mein Herr, was wird das letzte von all dem sein?                

Dan 12,9              Er erwiderte: Geh, Daniel! Diese Worte bleiben verschlossen und versiegelt bis zur Zeit des Endes.    

Dan 12,10            Viele werden geläutert, gereinigt und geprüft. Doch die ruchlosen Sünder sündigen weiter. Von den Sündern wird es keiner verstehen; aber die Verständigen verstehen es.          

Dan 12,11            Von der Zeit an, in der man das tägliche Opfer abschafft und den unheilvollen Gräuel aufstellt, sind es zwölfhundertneunzig Tage.      

Dan 12,12            Wohl dem, der aushält und dreizehnhundertfünfunddreißig Tage erreicht!     

Dan 12,13            Du aber geh nun dem Ende zu! Du wirst ruhen und am Ende der Tage wirst du auferstehen, um dein Erbteil zu empfangen.               

weiter....

Dan 2
46     Da warf sich König Nebukadnezzar auf sein Angesicht nieder, verneigte sich vor Daniel und befahl, ihm Opfer und Räucherwerk darzubringen.

Dan 3
40     Wie wenn wir Brandopfer von Widdern und Stieren und Tausende von fetten Schafen darbrächten, möge unser Opfer heute vor deinem Antlitz dein Wohlgefallen finden. Denn die dir vertrauen, werden nicht zuschanden.

Dan 8
11     Bis zum Fürsten des Himmelsheeres erhob es sich. Es nahm ihm das tägliche Opfer und entweihte die Stätte seines Heiligtums. *

12     Infolge des Frevels wurde die heilige Heerschar dahingegeben samt dem täglichen Opfer. Es schleuderte die Wahrheit zu Boden. Was es tat, gelang ihm. *

13     Da hörte ich einen Heiligen reden. Ein anderer Heiliger fragte den Redenden: >Bis wann erfüllt sich die Vision betreffs des täglichen Opfers und des Frevels der Verwüstung und der Preisgabe des Heiligtums und der heiligen Heerschar?< *

Dan 11
31     Heereskräfte, die er entsandt hat, werden auftreten, das Heiligtum, die Burg entweihen, das tägliche Opfer abschaffen und das entehrende Götzenscheusal aufstellen. *

Dan 12
11     Von der Zeit an, wo das tägliche Opfer abgeschafft wird und man das verunehrende Greuelbild aufstellt, sind es 1.290 Tage. *


zurück