Die Zeit ist da, die Versiegelung zu lösen

Alles ist im Buch der Bücher enthalten


Dan 12,4 Du, Daniel, halte diese Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden nachforschen und die Erkenntnis wird groß sein.

Offb 10,4 4 Und als die sieben Donner verklungen waren, wollte ich schreiben. Ich hörte aber eine Stimme vom Himmel sagen: Versiegle, was die sieben Donner sprachen und schreibe es nicht auf.

 
Offb. 5  Das Buch mit den sieben Siegeln. 1 Und ich sah in der rechten Hand dessen, der auf dem Throne saß, ein Buch, das war innen und außen beschrieben und mit sieben Siegeln versiegelt. 1: Das Buch ist siebenfach versiegelt, um anzudeuten, dass die darin enthaltenen Geheimnisse über die Schicksale des Reiches Gottes den Menschen vollständig verborgen sind. Es handelt sich um eine Buchrolle. An der darum gewickelten Schnur wurden die Siegel angebracht.

2 Auch sah ich einen mächtigen Engel, der mit lauter Stimme ausrief: Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu lösen?

3 Doch keiner im Himmel oder auf Erden oder unter der Erde vermochte das Buch zu öffnen und hineinzusehen.

4 Da weinte ich sehr, dass niemand für würdig befunden wurde, das Buch zu öffnen und hineinzusehen.

5 Einer der Ältesten aber spricht zu mir: Weine nicht. Siehe, gesiegt hat der Löwe aus Judas Stamm, der Sprosse Davids. Der kann das Buch öffnen und seine sieben Siegel lösen.

6 Und ich sah inmitten des Thrones und der vier Wesen und inmitten der Ältesten ein Lamm stehen, wie geschlachtet. Es hatte sieben Hörner und sieben Augen, das sind die sieben in die ganze Welt ausgesandten Geister Gottes.

7 Es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Throne saß. 5-7: Christus ist einziger Erlöser und Offenbarungskünder.


10, 9 Offb      Ich ging hin zu dem Engel und bat ihn, mir das Büchlein zu geben. Er sagte zu mir: "Nimm und es! In deinem Magen wird es zwar bitter sein, aber in deinem Mund süß wie Honig."

10     Und ich nahm das Büchlein aus der Hand des Engels und aß es, und es war in meinem Mund wie süßer Honig; doch als ich es gegessen hatte, ward mein Leib mit Bitterkeit erfüllt.

11     Da sagte man zu mir: "Du mußt nochmals weissagen über viele Geschlechter, Völker, Sprachen und Könige."

>>>>>>>

Offb 6
1_ Und ich sah, wie das Lamm das erste von den sieben Siegeln öffnete. Und ich hörte das erste der vier Wesen wie mit Donnerstimme sagen: "Komm!"

3_ Als es das zweite Siegel öffnete, hörte ich das zweite Wesen sagen: "Komm!"

5_ Als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte Wesen sagen: "Komm!" Ich schaute, und siehe, da war ein schwarzes Roß. Der auf ihm saß, hielt eine Waage in seiner Hand. *

7_ Als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich das vierte Wesen sagen: "Komm!"

9_ Als es das fünfte Siegel öffnete, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die hingeschlachtet waren um des Wortes Gottes und des Zeugnisses willen, das sie hatten.

12_ Als es das sechste Siegel öffnete, sah ich, wie ein großes Erdbeben geschah. Die Sonne ward schwarz wie ein härenes Trauergewand und der ganze Mond rot wie Blut.

Offb 7
2_ Und ich sah einen anderen Engel mit dem Siegel des lebendigen Gottes vom Sonnenaufgang aufsteigen. Er rief den vier Engeln, denen die Macht verliehen war, das Land und das Meer zu schädigen, mit lauter Stimme zu:

3_ "Schädigt nicht das Land und das Meer und die Bäume, bis wir die Knechte unseres Gottes mit seinem Siegel auf ihrer Stirn gekennzeichnet haben." *

Hinweis: Jeder Priester betet im Brevier  am Samstag vor Pfingsten (Stundegebet des Priesters) bei den  Bitten in der Laudes: Laß nicht zu, dass wir den Hl. Geist beleidigen;- hilf uns sein Siegel bewahren für den Tag der Erlösung. Herr, sende uns deinen Geist!

 


Offb 8
1 Als es das siebte Siegel öffnete, entstand Schweigen im Himmel, wohl eine halbe Stunde lang. *

Offb 9
4_ Sie hatten den Befehl, dem Gras der Erde, dem Grün und den Bäumen keinen Schaden zuzufügen, sondern nur den Menschen, die nicht das Siegel Gottes auf der Stirn haben.


Offb 20
3_ und warf ihn in den Abgrund. Dann verschloß er ihn und legte ein Siegel darauf. Nicht mehr sollte jener die Völker verführen, bis die tausend Jahre zu Ende wären. Danach muß er für kurze Zeit losgelassen werden.



Was sagt JNSR!

Siegel des lebendigen Gottes


 29. 11. 1993

..ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch auftrage.

Meine Freunde ließen mein Wort leben und haben mir durch die Jahrhunderte hindurch Leben gegeben; denn ich bin immer, ich bin und ich bleibe lebendig und wahr in jenen, die mich in ihren Herzen, in ihrem Geist und in ihrem Fleisch empfangen; denn ich werde ihren ganzen Leib auf immer mit dem Siegel Gottes bezeichnen.


2.2. 1994
Die Kirche von JESUS wird sein Kreuz überall erstrahlen lassen. Die Menschen mit dem Siegel des Kreuzes werden sich wie Wolken ausbreiten, um die Gute Nachricht hinauszutragen.

Alle werden die Herrlichkeit Gottes besingen und die Rückkehr der Kinder Gottes
in die einzige Kirche von JESUS-Christus: in die katholische, apostolische und römische.

Die Menschen werden in ihren Herzen ein neues Leben entstehen sehen, jenes von JESUS-Christus, ihrem Gott und Retter. Dieses Leben, das ein Geschenk ihres Königs ist, wird ihre wichtigste Beschäftigung sein: Gott zu gefallen, für Gott und in Gott zu leben und alles in der Einheit mit Gott zu tun.

JESUS vereint euch alle, Kinder aller Länder am Fuss seines glorreichen Kreuzes.


24.4. 1999

Das Heil Gottes für sein Volk geht durch seine wahrhaftigen Priester. Mein Gesetz ist lebendig, es ist mein Wort, jenes, das ihr in euch habt. Ich bin nicht in einer Verordnung versteckt, ich bin kein Gefangener eines Papiers, das ein Siegel trägt. Welches ist die Urkunde, die die Entscheidung durch die Autorität der Macht meiner Kirche nachweist, die sich meiner Wiederkunft auf eure Erde noch immer widersetzt, indem sie überprüft, ob alles mit meinem in der Bibel enthaltenen Wort übereinstimmt. Ja, ihr versteht es noch nicht, sie zu lesen und sie zu interpretieren, wie es sein sollte, denn jetzt verlange ich von euch, zu glauben ohne zu sehen.

Ich werde diese Zeit nicht überschreiten; ich werde nicht weiter gehen als bis zur Stunde, die durch Unseren Vater im Himmel angehalten wird, damit die Augen meiner Apostel beginnen, mich wahrzunehmen; sie haben mir geglaubt und aus diesem Grund werden sie verfolgt. Ja, ihr geht diesem besonderen Gericht entgegen.

Es allein wird jene heraustreten lassen, die sich durch die Steine eurer Kirche beschützt fühlen: Ihr werdet aus euren Mauern heraustreten, denn meine wahre Kirche befindet sich neben ihrem Gott. Dann wird ein wahres Volk von Brüdern entstehen.
Meine gesegneten Priester, hier ist die Stunde der Grossen Versammlung.
Euer Gott ist schon an euren Türen.

2.1. 2000

Fahre fort zu schreiben. Ich verzeihe dem Undankbaren. Die Verzeihung, die ich euch gewähre, wird euch bis zu eurem Eintritt in meine Ewigkeit begleiten, und dann wird dieses Verzeihen der treue Begleiter eures ewigen Lebens sein. Ihr werdet alsdann sagen: Ich BIN ist immer bei mir, der ihm folgt". Niemand kann das Kennzeichen Gottes zerstören; das Siegel Gottes währt ewig.

15. 7. 2008

Petrus ist heute der Fels. Gott hat sein Siegel auf alle Geschöpfe aufgedrückt; diese können aber nur widerstehen, wenn eure Seelen die Prüfung ertragen. Was werdet ihr vor den Wölfen Christus antworten, wenn euch JESUS wie Petrus sagen wird: „Liebst du mich?„ Die Weisheit antwortet dir, höre zu: (Weisheit, 12, 23-27):


JNSR 25. August 2010

Die Katholische Theologie
Die Verwandlung der Substanz des Brotes und des Weines in jene des Leibes und des Blutes Jesu Christi in der Eucharistie (ein 1551 beim Konzil von Trient  definiertes Dogma).

Wir  tragen Gott in uns, und zwar jeder einzelne von uns.

Seit der Erschaffung (der Welt)  sind alle Dinge,  jedes Lebewesen  - der Mensch wie das Tier -  mit dem „Siegel Gottes“ versehen.


JNSR 26.7. 2011
Es war die Zeit der Märtyrer, die das Siegel GOTTES in ihrem Fleisch trugen.


12. Mai 2005

Ich höre dich, JESUS hört dich zuerst, wir alle hören dich. Du musst nicht weinen, wir sind da. Vernimm diesen Wohlgeruch des Himmels. Du kannst mit dem ganzen Himmel sprechen. Du bist dazu privilegiert und hier betet man für dich und für alle, besonders für deine Kinder (und die meinen); sie haben es wirklich nötig, sei keinem böse. Vergib ihnen ihre Schwäche, du kennst den Grund.

Und wenn dich Gott so allein lässt und ohne Trost, dann um dich noch mehr nach seinem Bild zu gestalten. Ohne Sein Siegel würdest du auf der Erde nicht zum Dienst der Seelen wirken können. Du hast bereits so viele Dinge, die Dir durch Gott beigebracht worden sind; damit sie unerschöpflich sind, musst du dich dem Gesetz der Liebe unterstellen: Leiden, Teilhabe und Hinnahme, was Gott von dir will.


24. März 2007

 JESUS :

 Mein Kind, halte dies fest : Wenn ich meine Kinder mit dem Siegel der Prophetie kennzeichne, mache ich aus ihnen meine Kapellen der Erde. Ich habe dich erwählt und du hast meine Wahl mit deinem Fiat gekennzeichnet. Ich habe diese kleine Kapelle mit meiner Liebe geschmückt, die sich in jeder (Kapelle) verzehrt, wie eine riesige Kerze, die Tag und Nacht für mich brennt.

 
15. Juli 2008

JESUS sagt:  ……………….Und insbesondere durch dieses Heer von Heiligen, die sie nicht mehr weiter vorankommen lassen bis dann die Königin des Himmels und der Erde ihren verehrungswürdigen Fuss auf den Kopf des Teufels setzen wird, um ihn gefangen zu nehmen und ihn vor den Vater zu führen, der endgültig über sein Schicksal entscheiden wird und dies vor dem Sohn, der sein göttliches Siegel anbringen wird; der Heilige Geist wird ihn dann an diesen Ort führen, von wo aus er nicht mehr hätte herauskommen sollen, wenn ihn die Menschen nicht gewählt hätten, gleich wie am Tag, an dem Barrabas an meiner Stelle befreit wurde. Alles hängt von der Wahl der Menschen ab. Aber Satan ist ein Geist, den nur Gott allein vernichten kann.


25. 9. 2008

Vater Abraham wird mit jenen kommen, die ihm vom Vater anvertraut wurden, Juden und Araber, die im Frieden Gottes gekommen sind, und mit allen, die der neuen, in der Liebe Gottes wieder hergestellten Kirche angehören: Sie werden sich wegen des heiligen Kreuzes wieder erkennen; es ist das Siegel Gottes. Wie unser göttlicher Erlöser geboren wurde, werden all jene geboren werden, die diese Neue Geburt ersehnen. Sie werden vom Blut und vom Wasser des Sohnes Gottes und Seiner heiligsten Mutter geboren werden, durch den Geist, der auf jeden und auf alle gleichzeitig herabsteigen wird, und durch das Wort, das diese neue Geburt, diese neue Taufe stärken wird: "Vater, hier sind alle Deine vereinten Söhne. Sie gehören Dir. Ich habe sie für Dich gesammelt. Segne sie. Sie sind Meine Brüder. Sie haben Deinen Heiligen Geist und Mein Blut und sind aus Deinem Wort geboren, Deinem Wort (Wasser und Blut von Maria)."

 
15. 7. 2008

Und insbesondere durch dieses Heer von Heiligen, die sie nicht mehr weiter vorankommen lassen bis dann die Königin des Himmels und der Erde ihren verehrungswürdigen Fuss auf den Kopf des Teufels setzen wird, um ihn gefangen zu nehmen und ihn vor den Vater zu führen, der endgültig über sein Schicksal entscheiden wird und  dies vor dem Sohn, der sein göttliches Siegel anbringen wird; der Heilige Geist wird ihn dann an diesen Ort führen, von wo aus er nicht mehr hätte herauskommen sollen, wenn ihn die Menschen nicht gewählt hätten, gleich wie am Tag, an dem Barrabas an meiner Stelle befreit wurde. Alles hängt von der Wahl der Menschen ab. Aber Satan ist ein Geist, den nur Gott allein vernichten kann.

 
5. 7 2009

Nach und nach begann die Erde zu schwanken und das Gleichgewicht zu verlieren. Ihre Basis/Verankerung und ihre Beschaffenheit sind von göttlicher Natur, denn die Erde ist Schöpfung Gottes. Alles, was Gott gehört, das heißt, was mit dem Siegel Gottes gekennzeichnet ist, von Gott erschaffen, ist göttlicher Natur.

 1.7. 2009

Deshalb ist die Erde durchgehend christlich. Sie gehört Gott und alles, was sie beinhaltet und bis in Ewigkeit beinhalten wird, wird das königliche Siegel des Sohnes Gottes tragen, dem direkten Erben des Vaters aller Güte. Er machte aus Seiner Erde, die Er zum Preis Seines dreifach heiligen Opfers erworben hat, den Modell-Planeten; dieser wird vollkommen und erhaben werden, denn er gründet im unangefochtenen Gehorsam des Sohnes Gottes.

 
25. August 2010 (1)

 Die Transsubstantiation – die Katholische Theologie. Die Verwandlung der Substanz des Brotes und des Weines in jene des Leibes und des Blutes Jesu Christi in der Eucharistie. (Ein 1551 beim Konzil von Trient definiertes Dogma.)

Wir tragen Gott in uns, und zwar jeder einzelne von uns. Seit der Erschaffung (der Welt) sind alle Dinge, jedes Lebewesen – der Mensch wie das Tier – mit dem 'Siegel Gottes' versehen. Die Spur der Liebe findet sich auf der ganzen Erde, die Gott gehört. Mehr noch, das Universum ist in Gott. Wenn eine menschliche Person bei der Heiligen Messe kommuniziert, dann ist sie es, die aus freien Stücken zu Gott kommt. Sie bestätigt durch diesen Akt, ihre Bereitschaft, Ihrem Schöpfer aus ganzem Herzen, mit all ihrer Liebe, zu folgen. Gott offenbart sich demnach in allen Handlungen des Lebens eines Christen, da Ihm ja dieser den Weg vollkommen freimacht.

 

Jesus sagt bei M.D..:

Meine Kinder, die Zeit für die Zeichen ist, wie vorausgesagt, gekommen, wenn die Versiegelung aufbricht, und die Trompeten die Änderungen verkünden.


Gott, der Schöpfer der Menschheit, wird Böses nicht zulassen und zum Nutzen der Welt ausmerzen.
Kein Anhänger des Teufels, ungeachtet, wie weit er Satan und seinen leeren Versprechungen entgegengekommen ist, wird verschont werden, wenn er nicht bereut.

Liebe, Meine Kinder, wird allen Meinen Anhängern und jenen des Ewigen Vaters gezeigt, wenn ihr eure Herzen öffnet. Satan jedoch hat sich selbst zu einem solch weiten Ausmaß offenbart, dass seine Macht jetzt so viele Meiner Kinder angesteckt hat, dass sie nicht länger an Tugenden glauben, wie Ehrlichkeit, gute Werke, Achtung vor dem Leben entweder füreinander oder für ihre Familien. Bruder wendet sich gegen Bruder, Schwester gegen Schwester, Nachbar gegen Nachbar, Priester gegen Superior, Bischöfe gegen die Lehren des Heiligen Buches.

zur Startseite

index1

index2